3 Tipps zum Kauf eines Boxspringbettes

3 Tipps zum Kauf eines Boxspringbettes

Boxspringbetten sind richtig trendy. Kein Wunder: Sie muten fast majestätisch an und obendrein sind sie auch außerordentlich gemütlich. Der große Unterschied zum normalen Bett sind die drei Schichten. Boxspringbetten haben keinen klassischen Lattenrost sondern eine Box, in der Taschen- oder Bonellfedern eingearbeitet sind. Auf der gefederten Box befindet sich eine zweite Schicht: Die Federkernmatratze. Durch die beiden Federschichten entsteht eine schwingende Liegefläche. Ganz oben befindet sich dann noch die dritte Lage, ein sogenannter Topper. Worauf Sie beim Kauf eines Boxspringbettes achten sollten:

  • EINE ECHTE BOX: Oftmals sehen Betten zwar aus wie Boxspringbetten und werden auch als solche angepriesen, sie sind aber in Wirklichkeit keine. Achten Sie auf den Unterbau: Wenn die Box nur ein Holzkasten ohne eingearbeitete Federn ist, dann handelt es sich um ein normales Bett mit reiner Boxspringoptik. Der Holzrahmen sollte übrigens aus Massivholz sein – nur so kann das Gewicht optimal getragen werden. Ein echtes Boxspringbett besteht aus den drei beschriebenen Schichten – und nichts anderem.
  • KEINE KALTSCHAUMMATRATZE: Mittlerweile gibt es auch Boxspringbetten mit Kaltschaummatratzen. Das unverwechselbare Liegegefühl eines Boxspringbettes wird aber durch die zweifache Federschicht erzeugt. Wer statt der Federkern nun eine Kaltschaummatratze verwendet, hat vielleicht optisch ein Boxspringbett, das Gefühl wie auf Wolken zu schlafen wird jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit aus bleiben. Matratzen sollten übrigens alle sieben bis zehn Jahre neu gekauft werden. Sie sollten die Matratze eines Boxspringbettes leicht austauschen können, ohne das ganze Bett ersetzen zu müssen.
  • TOPPER: Bei der Kuschelschicht, dem Topper, können Sie hinsichtlich des Materials variieren. Von Visco, Kaltschaum bis hin zu Rosshaar ist alles möglich. Achten Sie beim Topper unbedingt auf hohe Qualität. Billige Topper etwa aus Polyetherschaum liegen sich schnell durch. Tipp: Entfernen Sie beim Probeliegen den Topper. Der Topper könnte über die manchmal mäßigen Liegeeigenschaften eines wenig hochwertigen Boxspringbettes zu leicht hinwegtäuschen.

Die Stiftung Warentest hat 2013 Boxspringbetten getestet – lesen Sie hier mehr dazu!

Und hier geht es zurück zur Boxspringbetten Startseite!